Johanneum Gymnasium Herborn

Berufs- und Studienorientierung am Johanneum in Herborn

Berufs- und Studienorientierung verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, ihre eigenen Stärken sowie ihre beruflichen Interessen zu erkennen, um auf dieser Basis zu einer nachhaltigen Wahl des Ausbildungsplatzes bzw. des Studienganges zu gelangen. Berufs- bzw. Studienplatzentscheidungen sind allerdings in der Realität häufig zufällige Entscheidungen. Vielen Schülern fällt es angesichts eines immer komplexer und ausdifferenzierter werdenden Angebots an Berufen sowie an Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten, aber auch aufgrund ihres eigenen mehr oder weniger breit gefächerten Interessensspektrums schwer, einen Beruf zu finden, der zu ihnen passt. Dies belegt nicht zuletzt die nach wie sehr hohe Abbrecherquote bei Studierenden, die auf einen enormen Bedarf an professioneller und zielgerichteter Beratung und Betreuung hindeutet. Für uns als Schule ergibt sich hier die Notwendigkeit, die Jugendlichen in ihrem Prozess der Berufsorientierung zu unterstützen. Neben entsprechenden Beratungs- und Qualifizierungsangeboten im Rahmen des Unterrichts bedarf es dabei v.a. der Information und Beratung durch externe Fachleute und Kooperationspartner sowie der Möglichkeit, eigene praktische Erfahrungen sammeln und diese anschließend kritisch reflektieren zu können. Die Beratung und Qualifizierung im Rahmen des Unterrichts, die Information und Beratung durch externe Fachleute und Kooperationspartner sowie das Sammeln und Reflektieren praktischer Erfahrungen bilden damit die drei zentralen Säulen eines funktionierenden Konzepts zur Berufs- und Studienorientierung.