Johanneum Gymnasium Herborn

Vom 25. bis zum 28. Mai 2017 fand der Bundeswettbewerb "Jugend forscht" bei der Firma Siemens in Erlangen statt

Die drei Schüler Leon Sieke, Sven Kröckel und Niklas Deworetzki hatten zuvor sowohl den Regionalentscheid in Lollar als auch den Landeswettbewerb in Darmstadt gewonnen. Unter über 12000 Schülerinnen und Schülern, die für die 52. Runde des diesjährigen Wettbewerbs angetreten waren, hatten sich die drei Schüler des Johanneum Gymnasiums damit für die Endrunde in Erlangen qualifiziert. Aus 107 Projekten mit 178 Teilnehmern wurden am 28. Mai in der Heinrich-Lades Halle in Erlangen im Beisein des bayerischen Innenministers Joachim Hermann und der Bundesministerin für Bildung und Forschung Frau Prof. Dr. Johanna Wanka die Bundessieger gekürt. Durch das Programm führte der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Als Preis wurde den Jungforschern des Johanneum Gymnasiums von der
Astronomischen Gesellschaft angeboten, ihre sehr gute Arbeit zu veröffentlichen.

Armin Moritz