Johanneum Gymnasium Herborn

Mit vier Teams trat das Johanneum Gymnasium beim Regionalentscheid im Gerätturnen am 13.12.2017 an. Der Wettkampf fand in Marburg statt und trotz Schneetreibens verlief die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus problemlos.

Die JGH Teams starteten im Wettkampf 2 und 3 mit jeweils zwei Mannschaften.

Im Wettkampf 2 hatten 8 Mannschaften gemeldet und im Wettkampf 3 sogar 14 Teams. Zum Glück ging die Wettkampfleitung flexibel auf unseren Vorschlag ein nach dem „englischen System“ zu turnen, was den Wettkampfablauf erheblich verkürzte und es den Turnerinnen ermöglichte sich kurz vor dem Wettkampf länger am Gerät einzuturnen. Auf das freie Einturnen am Anfang wurde verzichtet und man konnte so früher beginnen.

Im Wettkampf 2, 2004 und älter traten Stine Pfaff, Lena Neuweger, Lena Leuthäusel, Lena Roth und Charlotte Georg als Team an. Jeweils vier Turnerinnen pro Gerät kamen in die Wertung. Besonders am Sprungtisch holte das Team viele Punkte. Lena Roth holte als beste JGH Springerin 12,00 Punkte für ihren Yamashita (Überschlag mit Abbücken in der 2. Flugphase).

An Barren, Balken und Boden turnte Charlotte sicher und fast fehlerlos und holte an diesen drei Geräten die meisten Punkte für das Team. Mit 187,05 Punkten erreichte die Mannschaft in einem stark besetzten Wettkampf einen guten 5. Platz.

Ebenfalls im Wettkampf 2 konnten Hannah Hofmann, Sophie Bernhardt, Nele Panz, Zoe Landgraf und Laura Busik sich mit 189,65 Punkten auf den 2. Platz turnen und sich damit für den Landesentscheid qualifizieren. Mit 11,7 Punkten konnte Zoe am Sprungtisch die meisten Zähler sammeln. Sophie hatte am Balken (12,35) und Boden (12,0) die Nase vorn. Nele kam am Barren sogar auf 12,7 Punkte. Beim Landesentscheid wird Charlotte für Hannah, die dann auf Kursfahrt ist, in das Team nachrücken. Erster wurde die Humboldtschule aus Bad Homburg.

Im Wettkampf 3 (2006-2003) standen Elli Hilk, Emma Deusing, Alica Thöring, Nia Landgraf und Liv Weyel zusammen auf der Teamliste. Sie zeigten schöne Leistungen und erzielten im Wettkampf gegen 13 andere Teams, unter anderem aus den Leistungszentren Limburg und Wetzlar, einen erfreulichen 5. Platz (182,95). Das zweite JGH Team in dieser Wettkampfklasse trat mit Lilly Fuchs, Lynn Herpel, Johanna Keller und Sabina Sivanesan ohne Streichwert an. Auch sie zeigten schöne Leistungen und erzielten den 13. Rang. (120,60).

Erster wurde die August Bebel Schule aus Wetzlar.

D. Weckert