Johanneum Gymnasium Herborn

Vom 3.-6. Mai fanden in der Jugendherberge Bad Homburg die Deutschen Schulschach Meisterschaften der Wettkampfgruppe IV (Jahrgang 2005 und jünger) unter Schirmherrschaft des Hessischen Kultusministers Prof. Dr. Lorz statt.

Diese wurde von der Herborner Schachjugend in diesem Jahr erneut ausgerichtet. Den für die Ausrichtung zur Verfügung stehenden Ausrichterfreiplatz gab man an das noch sehr junge Schulschachteam des Johanneum Herborn. Für das Johanneum gingen an die Bretter: Ragnar Ermert, Daniel Klockhaus, Tobias Schäfer, Noah Schäfer und Krispin Reh, welche von Daniel und Simon Claus vor Ort betreut wurden. Ausgewiesenes Ziel der Mannschaft war viel Erfahrung zu sammeln und nicht letzter zu werden, waren alle anderen der 36 Teams doch Landesmeister oder Vizelandesmeister in ihrem Bundesland.

Die ersten beiden Runden gingen wie erwartet verloren. Im Duell gegen den saarländischen Meister vom Gymnasium Ottweiler in Runde 3 gab es einen 4 : 0 Kantersieg. Nach einer Niederlage in Runde 4 folgte mit einem 2 : 2 in Runde 5 gegen das Ökumenische Gymnasium Bremen der nächste Punktgewinn. In den folgenden Runden vergaben die Spieler leider oft durch zu schnelles Spiel mögliche Punkte und verloren jeweils knapp mit 1 : 3 oder 1,5:2,5.

Durch die 3 Mannschaftspunkte holte das Johanneum Team den 35. Platz unter den 36 teilnehmenden Teams vor dem Gymnasium aus Ottweiler.

Bester Einzelspieler der Mannschaft war Ragnar Ermert am Spitzenbrett, welcher herausragende 5 Punkte aus 9 Partien holen konnte.

Als Krönung dieser Meisterschaft kam der Schirmherr der Meisterschaft, Hessens Kultusminister Prof. Dr. Lorz, persönlich zur Siegerehrung und überreichte allen Teilnehmern ihre Pokale.

Für das junge Johanneum-Schulschachteam war die Teilnahme an der Deutschen Schulschachmeisterschaft eine großartige Erfahrung mit schönen Erfolgserlebnissen für alle Spieler der Mannschaft, worüber sich nicht zuletzt Schulleiterin Jutta Waschke sehr freute.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Förderverein des Johanneum, welcher das Projekt der Teilnahme an der Meisterschaft finanziell unterstütze.

 

Das Johanneum Team: v.l.: Simon-Martin Claus, Tobias Schäfer, Daniel Claus, Krispin Reh, Daniel Klockhaus, Noah Schäfer, Ragnar Ermert und Kultusminister Prof. Dr. Lorz

 

 

Das Johanneum Team während einer Runde

 

 Dill-Zeitung vom 17.05.2018