Johanneum Gymnasium Herborn

Freuen konnte sich die AG der Jahrgangsstufe 7 über die Einladung zur Preisverleihung zum Deutschen Klang.Forscher! - Preis nach München in den großen Sitzungssaal des Bayrischen Rundfunks. Rund 150 SchülerInnen von zehn Schulen aus fünf Bundesländern hatten Ideen gesammelt, Klänge gesucht, Konzepte entworfen, Interviews geführt und in großen Hörfunk-Studios ihre Stück produziert.

Zusammen mit ihrem Coach Matthias Decher (hr - Info, Studio Frankfurt) konnte die Gruppe eine Auszeichnung sowie ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro entgegen nehmen. Der Hauptpreis ging an die Schillerschule Aalen.

In der Begründung schreibt die Jury über das von den SchülerInnen als Wettbewerbsbeitrag selbst geschriebene und produzierte Hörspiel ´Die Selfie-Reise´ : „ `Ein Handy? Stört doch voll` heißt es im Jahr 7018, in dem es keinen Strom mehr gibt, sondern nur noch `Energy`. Das Hörspiel schickt das Selfie-Thema auf die Reise. Und wie immer beim Reisen, lernen wir vor allem etwas über uns selbst [ ... ] Das ist fantasie- und humorvoll und großartig gesprochen! Und das Wichtigste: Hier bleiben wir dran. Denn die Dramaturgie ist klasse, hier sitzt jede Szene. Das Stück hat einen klaren Erzählrhythmus, es baut Spannung auf – und hält sie bis zum Schluss. Toll gemacht, Glückwunsch!“

 

Wieder zurück in Herborn gratulierte Frau Rumpf (Leiterin des Fachbereichs 1) von links nach rechts: Ilvi Schmidt, Jonathan Mhros, Karen Wegner, Fabienne Stoll, Jennifer Barchfeld, Celine Sterley, Tanisha Reuter, Lisa Marie Heratsch und Dagmar Thesen (Kursleitung).

D. Thesen