Johanneum Gymnasium Herborn

Im Rahmen der 10. MINT-Messe der Landesarbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft und der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände im hessischen Landtag fand die Preisverleihung des MINT-Awards 2013 statt.

MINT steht dabei als Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Für diesen Award  hatten sich 21 hessische Schulen, die im MINT-Bereich besonders aktiv sind und Schüler gezielt fördern, beworben und ihre innovativen Schul- und Unterrichtsprojekte auf der Messe ausgestellt.

Mit ihrem Projekt „Gemeinsam.Chemie.Entdecken.“ konnte das Team des Johanneums rund um Katharina und Hans-Jürgen Messerschmidt die Jury überzeugen. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein gemeinsamer Experimentiertag, der sich an Schüler der Jahrgangsstufe 6 und ihre Eltern richtet. Das besondere dabei: Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Chemie übernehmen die didaktische Vorbereitung der Versuche, die die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern durchführen. Projektziele für die Lehrer sind das soziale, generationenübergreifende Lernen der Schüler und Eltern, um Vorurteile gegenüber MINT-Fächer abzubauen. Dadurch gelingt die direkte Einbindung der Eltern in die schulische Arbeit, die damit Einblicke in die Arbeitswelt ihrer Kinder gewinnen können.

Für die Präsentation des Projektes bei der Messe hatte das Johanneum neben zwei Schülerinnen des Leistungskurses Chemie auch Jonas Schuster, Schüler der Jahrgangsstufe 6 samt seiner Mutter eingeladen, die den zahlreichen Besuchern des Messestandes von Ihren Erfahrungen am Experimentiertag berichten konnten.

Bei Ihrer Laudatio hob die Jury als Innovationsfaktor das soziale Lernen von Eltern und Schüler hervor, dass in dieser Form besonderes Lob verdiene. Zukünftig ist von Seiten der Schule geplant, diesen Experimentiertag fächerübergreifend auszubauen.

 

Mit Liebe zum Detail hatte das Team von Fr. Messerschmidt den Messestand des Johanneums dekotiert: (v.l.n.r.) Verena Schuster (beteiligtes Elternteil), Jonas Schuster (Schüler der Jahrgangsstufe 6), Ronja Teich und Marie-Claire Zielinski (Schülerinnen des Chemie-Leistungskurses), Katharina Messerschmidt (betreuende Lehrerin)

 

Reger Andrang am Stand des Johanneums. Jonas Schuster und Marie-Claire Zielinski präsentieren interessierten Messebesuchern das Projekt

 

Überreichung des MINT-Awards: (v.l.n.r.) Verena Schuster (beteiligtes Elternteil), Jonas Schuster (Schüler der Jahrgangsstufe 6), Marie-Claire Zielinski und Ronja Teich und (Schülerinnen des Chemie-Leistungskurses), Katharina Messerschmidt (betreuende Lehrerin)

 

 

 

 

Herborner Echo schrieb am 15.11.2013

 

 

Herborner Tageblatt schrieb am 15.11.2013