Johanneum Gymnasium Herborn

Am Mittwoch, den 20. Januar führten Kollegen für alle Schüler der Jahrgangsstufe 6 einen Workshop mit dem Titel „5 am Tag“ durch. Dabei ging es darum, zu klären, warum jeder, eben auch jeder Schüler, pro Tag fünf Portionen Obst oder Gemüse essen sollte.

 

Obst und und Gemüse sind wichtig für eine gesunde Ernährung. Klar! Irgendwie weiß das sowieso jeder; warum also noch einmal darüber reden?

 

Dafür gibt es zwei Gründe:

Die Inhaltsstoffe von Obst und Gemüse, vor allem die Vitamine aber auch weitere Bestandteile beugen der Entstehung einer Vielzahl von Krankheiten vor und stärken das Immunsystem.

Zum Zweiten wurde über die sinnvolle Menge gesprochen. Hier lernten die Schüler, dass jeweils eine Handvoll als ausreichende Portion gelten kann und insgesamt fünf dieser Portionen pro Tag als optimal empfohlen werden.

Während des Workshops kamen aber auch viele interessante Beiträge von den Schülern, welche deutlich zeigten, dass in vielen Elternhäusern eine bewusste Ernährungsweise bereits zum Alltag gehört.

Am Ende der einstündigen Veranstaltung bekam jeder Schüler neben einem Flyer zu dem Thema noch einen Apfel geschenkt – natürlich aus ökologischem Anbau. An dieser Stelle muss auch dankbar erwähnt werden, dass die Aktion, wie schon in den vergangenen Jahren auch, von der Firma C.F. Krimmel aus Herborn gesponsert wurde.

Natürlich erhebt sich bei dieser Veranstaltung auch die Frage, wie nachhaltig die Wirkung auf die Schüler sein kann. Die Umsetzung liegt auch hier in den Händen der Eltern, welche z.B. die Pausenmahlzeit für ihre Kinder zusammenstellen. Es besteht die Hoffnung, dass hier durch die Berichte der Schüler oder auch durch den Flyer, Denkanstöße mitgegeben wurden.

Stefan Witt