Johanneum Gymnasium Herborn

Das Projekt „MINT on Tour“ der Universität Siegen ist in diesem Jahr in der Zeit vom 25. bis 29. Februar 2016 zum zweiten Mal zu Gast am Johanneum.

 

Damit verbindet sich ein attraktives Angebot für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7. Dabei betreuen zwei Uni-Dozenten und eine Lehrkraft unserer Schule gemeinsam je 20 Schülerinnen und Schüler bei Experimenten, die jeder Schüler, jede Schülerin selbst durchführt und die Ergebnisse anschließend mit nach Hause nehmen kann. Es steht weniger fachliches Wissen als problemlösendes Denken und Teamarbeit im Fokus. Für unsere Schule sind drei Tage vor Ort vorgesehen, wobei jeder Tag sein eigenes Schwerpunktthema hat.

Tag 1: „Mechanische Energie – Muskelkraft und mehr“: Gummiband-Dragster, Elektromotor, Windkanal usw.

Tag 2: „Elektrische Energie – universell und schnell“: Bau einer Batterie, Schüttelgenerator usw.

Tag 3: „Thermische Energie – nicht nur heiße Luft“: Aufwind-Turbine, Jetpuls-Boot usw.

Einige Eindrücke der Veranstaltung finden Sie im Folgenden:

Begrüßung der Schülerinnen und Schüler durch Prof. Dr.-Ing. K. Kluth:

 

Marie Herr und Laura Probst basteln ein einfaches „Wärmekissen“, welches durch Schütteln aktiviert wird:

Berfin Terci und Elanur Kocadag bauen unter der Anleitung von Frau Franziska Koch von der Universität Siegen eine Zitronenbatterie. Herr Witt, Lehrer des Johanneums, verfolgt das Ganze interessiert:
 
 
Lea Kopka und Lukas Neumann führen ihre selbstgebastelte Schüttelbatterie vor: