Johanneum Gymnasium Herborn

Zwei Schülergruppen des Johanneum Gymnasiums Herborn nahmen am  Papierbrückenwettbewerb 2016 des Departments Bauingenierwesen an der Uni Siegen teil. Das Ziel war es eine Brücke aus Papier zu bauen, die im Verhältnis zu ihrer Eigenlast eine größtmögliche Last trägt.

 

Am 4. März 2016 wurden die Brücken in der Uni Siegen auf ihre Stabilität geprüft. Auch die Dokumentation, die kreativen Ideen und die Qualität der Ausführung waren Faktoren zum Sieg.

 

Insgesamt nahmen 17 Gruppen am Wettbewerb teil. Doch schon am Anfang wurden fünf Gruppen, aufgrund Missachtung der Regeln, disqualifiziert. Die Gruppe aus der Q2 mit Leon Sieke, Wilko Moritz, Sven Kröckel und Ina Penner erreichten mit einer Last von 8 kg den 9. Platz. Den 4. Platz erreichten Jakob Türk, Til Steubing, Luca Sturm und Paul Heller aus der Q4 mit einer Last von 12 kg.

 

 

 

Brücke der Q2

 

Brücke der Q4