Johanneum Gymnasium Herborn

Konfliktlösung durch Mediation am Johanneum Gymnasium 

Arbeitsgemeinschaft „Schüler übernehmen Verantwortung – Mediation“

 

 

 

Grundlegendes

 

Warum Mediation?

Konflikte, Streit gibt es überall … auch in der Schule.

 

Wie kann man das lösen?

Durch Mediation – einem bewährten Verfahren zur konstruktiven Konfliktlösung!

 

Was passiert bei einer Mediation?

Eine Mediatorin / ein Mediator moderiert ein Gespräch zwischen zwei Streitparteien mit dem Ziel, dass der Streit einvernehmlich beigelegt wird und anschließend beide Seiten mehr Vorteile als Nachteile haben (win-win-Lösung).

 

 Klassenpatinnen und Klassenpaten als Mediatorinnen und Mediatoren

 

Mediatorinnen und Mediatoren im Schuljahr 2016/2017

 

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 können sich bei Konflikten direkt an ihre Klassenpatinnen und Klassenenpaten wenden:

 

Klasse

Klassenlehrer/in

Klassenpatinnen und Klassenpaten als Mediatorinnen und Mediatoren

5A

Frau Gerber (GERB)

Annelina Rudolph (10a)

Lisanne Werner (10c)

5B

Frau Wagner (WAMA)

Jonas Schuster (10a)

Paula Aßmann (10c)

5C

Frau Pfeifer (PFEV)

Josephine Georg (10b)

Kevin Ortseifen (10a)

5D

Herr Heinl (HENL)

Elias Bickel (10d)

Jennifer Moseley (10d)

5E

Frau Kretzer (KREZ)

Madeleine Henrich (10a)

Sophie Nentwich (10c)

5F

Frau Braun (BRAU)

Carlo Aßmann (10c)

Hannah Zöllner (10b)

5G

Herr Pirr (PIRR)

Luis Becker (10a)

Linda Busemann (10d)

5H

Frau Ligeti (LIGE)

Elias Bickel (10d)

Jennifer Moseley (10d)

 

6A

Frau Herr (HERA)

Luis Becker (10a)

Linda Busemann (10d)

6B

Frau Berg (BERG)

Anna Schmieding (10a)

Amira Tadros (10a)

6C

Herr Debus (DEBU)

Carolin Neudecker (E12c)

Selina Altan (E12a)

Lukas Selzer (10c)

6D

Herr Schutte (SHUT)

Paul Thielmann (10d)

Josefine Ufkes (10d)

6E

Frau Jordan (JORD)

Anna Schmieding (10a)

Amira Tadros (10a)

6F

Frau Da Lozzo (DALO)

Annelina Rudolph (10a)

Lisanne Werner (10c)

6G

Frau Mang (MANG)

Carlo Aßmann (10c)

Hannah Zöllner (10b)

 

7A

Frau Holdinghausen (HOLD)

Annelina Rudolph (10a)

Lisanne Werner (10c)

7B

Frau Neunzerling (NEUE)

Paul Thielmann (10d)

Josefine Ufkes (10d)

7C

Herr Best (BEST)

Carolin Neudecker (E12c)

Selina Altan (E12a)

Lukas Selzer (10c)

7D

Frau Kügler (KUGL)

Carolin Neudecker (E12c)

Selina Altan (E12a)

Lukas Selzer (10c)

7E

Frau Thöring (TOER)

Jonas Schuster (10a)

Paula Aßmann (10c)

7F

Frau Weckert (WECK)

Josephine Georg (10b)

Kevin Ortseifen (10a)

7G

Frau Boos (BOOS)

Luis Becker (10a)

Linda Busemann (10d)

7H

Herr Zerbe (ZERB)

Madeleine Henrich (10a)

Sophie Nentwich (10c)

 

Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 können ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer oder direkt Herrn Benner ansprechen.

 

Ablauf eines Mediationsgespräches

 

1. Phase: Einleitung (positive Grundstimmung schaffen)

• Begrüßung und Vorstellung …

-  der Gesprächspartner

-  des Gesprächsablaufes

• Besprechung der Regeln:

-  Wir lassen uns gegenseitig ausreden.

-  Wir beschimpfen oder beleidigen uns nicht.

-  Der Gesprächsinhalt bleibt unter uns.

 

2. Phase: Konfliktdarstellung (Sichtweisen nacheinander klären)

• Berichte über den Konflikt:

-  Was ist genau passiert?

-  Wie haben die Beteiligten den Streit erlebt?

 

3. Phase: Konflikterhellung (verstehen, was der Konflikt bedeutet)

• Konfliktursachen herausfinden:

-  Warum kam es zum Streit?

-  Welche Gefühle und Interessen spielen bei dem Streit eine Rolle?

 

4. Phase: Lösungssuche (Erwartungen und Angebote schildern)

• Sammeln von Lösungsmöglichkeiten:

-  Wie können die Beteiligten künftig miteinander zurechtkommen?

-  Was wünscht sich der eine vom anderen?

-  Was bietet der eine dem anderen an?

 

5. Phase: Vereinbarung (Lösung in einem Vertrag vereinbaren)

• Vertrag:

-  Einigung schriftlich festhalten

-  Unterschrift und Handschlag

-  Nachtreffen vereinbaren

• Win-Win-Lösung: Das Ergebnis ist eine Lösung, durch die beide Seiten mehr Vorteile als Nachteile haben.

 

Ausbildung zur Schülermediatorin bzw. zum Schülermediator

 

 

Ausbildungsinhalte der AG Mediation Grundkurs in der Jgst. 9:

• Kennenlernen

• Kooperation

• Kommunikation

• Empathie

• Konflikte

• Mediation

 

Ausbildungsinhalte der AG Mediation Aufbaukurs in der Jgst. 10 bzw. E-Phase:

• Praxisbegleitung:

-  Reflexion der eigenen Rolle als Mediatorin und Mediator

-  Analyse der Mediationspraxis

-  Rollenspiele zu Mediationsgesprächen

• Mobbing:

-  Mobbingdefinition

-  Mobbing-System

-  Phasen des Mobbings

-  Prävention

-  Intervention

 

Teilnahmebedingungen an den AGs:

• Grundkurs: Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 werden von ihren Lehrkräften für die Ausbildung in der Jahrgangsstufe 9 vorgeschlagen und können sich anschließend für die den Grundkurs anmelden.

• Aufbaukurs: Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 bzw. der E-Phase, die zuvor den Grundkurs erfolgreich durchlaufen haben, werden im folgenden Schuljahr als Schüler-Mediatorinnen und Schüler-Mediatoren in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 eingesetzt und nehmen begleitend am Aufbaukurs teil.

 

Ansprechpartner

 

Tilo Benner, StR (BENR)

 

Kontakt

Raum  2007

Tel. 02772/9427-120

 

Email: benr [ät] johanneum-ldk.de