• Johanneum aus der Luft 1
  • IMG 2023 K 25
  • IMG 1829 K 25
  • Johanneum aus der Luft 2
  • IMG 2008 K 25
  • IMG 5586 K 25
  • IMG 5578 K 25
  • IMG 1770 K 25

Berichte / Presse

Échange baguette contre Bretzel

Enfin! Endlich! Bonjour Pertuis!

44 Jugendliche aus Pertuis mit ihren Lehrkräften waren in der letzten Schulwoche vor den Herbstferien am Johanneum zu Gast.

Die Stadt Herborn hieß die französischen Gäste am ersten Schultag offiziell im Rathaus willkommen. Es wurden dort Geschenke und Worte der Freundschaft getauscht.

Sich kennenlernen, gemeinsam erleben und die Kultur des anderen entdecken prägten das Programm. Tradition sind die Rallye auf dem Markt, das Völkerballturinier oder der gemeinsame Ausflug nach Frankfurt.

Neu waren das Bretzelbacken in der Bäckerei Moos in Aßlar sowie der Besuch des Kletterwaldes in Gießen. Am Donnerstagmorgen verabschiedeten sich unsere Gäste und wir sagten „bon voyage“ und vor allem „à bientôt“, denn im Frühjahr 2023 fahren wir nach Pertuis.

 

Kennenlernen in der Aula

 

Bretzelbacken in der Bäckerei Moos

 

Besuch des Kletterwalds in Gießen

 

 

 

 

Erfarungsbericht von zwei teilnehmenden Schülerinnen:

 

Bonjour Francfort!

Zwischen Wolkenkratzern und Dinosauriern

Endlich ist es wieder so weit: Das Johanneum-Gymnasium begrüßt nach der coronabedingten Zwangspause rund 40 Schülerinnen und Schüler sowie 4 Kolleginnen und Kollegen aus Pertuis. Deutsch-französische Freundschaft kann also wieder gelebt werden!

Am Donnerstag, den 13.10.2022, fuhren wir, 85 Schülerinnen und Schüler, im Rahmen des Austauschprogramms in die Mainmetropole Frankfurt. Gegen 9 Uhr kamen wir am Naturmuseum Senckenberg an. In Kleingruppen bearbeiteten wir dort gemeinsam mit unseren Austauschpartnerinnen und -partnern eine Rallye durch das Museum. Dabei mussten wir z.B. herausfinden, aus wie vielen Knochen das Skelett des Diplodocus besteht. Nach dem zweistündigen Besuch im Museum fuhren wir schließlich in Richtung Zeil. Dort konnten wir in Kleingruppen essen, spazieren oder shoppen gehen. Die Aktivitäten in den Gruppen und das eigene Erkunden von Frankfurt gefielen uns allen sehr. Dabei konnten wir unsere französischen Corres besser kennenlernen. Unsere Gäste waren vor allem von der Architektur der Stadt und der Anzahl der Menschen begeistert. Nach einem tollen Tag in Frankfurt kamen wir am Nachmittag um 16:30 Uhr erschöpft und glücklich in Herborn an.

Von Lea Nicodemus und Laura Groß

 

 

 

 

 

Kontaktformular