Beiträge

Schule mit Schwerpunkt Musik

"Eine ´Schule mit Schwerpunkt Musik´ ist ein hörbar und sichtbar gestalteter musikalischer Raum, der auch nach außen strahlt."
(Hessischer Bildungsserver, Kulturportal, SmSM)

Zur Idee:

Das Ziel einer ´Schule mit Schwerpunkt Musik´ ist, möglichst viele Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern und musikalischer Bildung innerhalb des schulischen Raums mehr Zeit zu geben.
Schwerpunktschulen wollen SchülerInnen darin unterstützen, gemeinsam zu musizieren und am kulturellen Leben aktiv teilzunehmen. Schulleitung, Kollegium und Eltern halten eine musikalische und kulturelle Erziehung für ein unverzichtbares Element von Bildung und persönlicher Entwicklung.

Zum Fachprofil:

  • SchülerInnen erhalten die Chance, ein Instrument in der Gruppe zu erlernen, gemeinsam zu musizieren und am musikalischen/kulturellen Leben ihrer Schule aktiv teilzunehmen
  • Nicht nur Begabte werden unterstützt: Auch Kinder aus eher musikfernen Elternhäusern können ihr musikalisches Talent entwickeln
  • Die ausgewählten Schulen sind bereit, Schulleben und Unterricht schrittweise inhaltlich, organisatorisch und strukturell dieser Idee anzupassen
  • Die Eltern und das kommunale Umfeld werden in das kulturelle Leben der Schule miteinbezogen
  • Es besteht zum einen die Verpflichtung der kontinuierlichen Weiterbildung der Lehrkräfte, zum anderen die regelmäßige Evaluation der musikalischen Schwerpunkte vor dem Hintergrund verbindlicher Kriterien und der ganz individuellen Zielsetzungen im eigenen Schulprogramm
  • Die Arbeit wird durch das Hessische Kultusministerium gefördert

Das Johanneum – Gymnasium hat sich für dieses Zertifikat erneut erfolgreich beworben. Die Auszeichnung für die kommenden vier Jahre erfolgte im September 2018 im Rahmen einer Feierstunde durch Staatssekretär Dr. Manuel Lösel im Frankfurter Dr. Hoch´s Konservatorium.

Kontaktperson: Frau Thesen

Kontaktformular