• IMG 3870 K 25
  • IMG 2023 K 25
  • IMG 1829 K 25
  • IMG 2008 K 25
  • IMG 5586 K 25
  • IMG 5578 K 25
  • IMG 1770 K 25

Hilfe/Beratung

Schulsanitätsdienst

Was ist der Schulsanitätsdienst?

Der Schulsanitätsdienst am Johanneum besteht aus ca. 15 Oberstufenschüler*innen und wird von zwei Lehrkräften betreut. Die Schülerschaft ist nach Wochendiensten eingeteilt. Sollte es beispielsweise zu Verletzungen in den Pausen, im Sportunterricht oder auch im regulären Unterricht kommen, werden die jeweiligen Schüler*innen kontaktiert, sodass sie sich gleich zum Einsatzort begeben. Bei kleineren Verletzungen und „Wehwehchen“ können die Sanis direkt vor Ort tätig werden. Behilflich dabei sind die vollausgestatteten Rucksäcke der AG, die Verbandmaterial, Oxy-Puls-Messer, Stiff-Necks und vieles mehr beinhalten. Sollte die Verletzung gravierender sein oder die Diagnose unklar, werden die Lehrkräfte der AG hinzugezogen und im Bedarfsfall der Rettungsdienst kontaktiert. Die Einweisung der Rettungskräfte gehört genauso zu den Aufgaben wie die Betreuung der Verletzten. Darüber hinaus betreut die Sani-AG verschiedene schulische Veranstaltungen wie die 5er/6er-Disco, die Bundesjugendspiele oder die Schulsporttage.

 

Wie kann ich beim Schulsanitätsdienst mitmachen?

Die Treffen der AG im eigens eingerichteten Sani-Raum finden alle zwei Wochen statt. Für Neuzugänge der AG finden regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse statt, wie sie beispielsweise auch für den Erwerb des Führerscheins benötigt werden. Hinzu kommen regelmäßige Reanimationsübungen an eigens dafür angeschafften Puppen sowie ein Lehrgang über die Verwendung der Defibrillatoren, die auf dem Schulgelände verteilt sind.

 

Der Schulsanitätsdienst stellt sich am Tag der offenen Tür vor:

Kontaktformular